Umsatzperformance Plan für das Nord-Amerika Geschäft der Ersa GmbH (20 Mio € Umsatz)

kurtz-ersa-logo

Ausgangslage:

Die Ersa GmbH ist Teil des Kurtz Ersa Konzerns und bietet Löttechnik für die Elektronikfertigung. Dazu gehören Lotpastendrucker, Reflow-Lötanlagen, Wellen-Lötanlagen, Selektiv-Lötanlagen, SMT/BGA-Rework-Systeme, Inspektionssysteme, Lötstationen, Lötwerkzeuge, Lote und Flussmittel oder Know-how-Seminare rund um das Thema Löten.

Die Rework Lötsysteme und Handlötkolben werden international über Distributoren erfolgreich vermarktet, allerdings ist die Marktdurchdringung in Nord Amerika seit Jahren nicht befriedigend. Hierfür sollte ein Wachstumsplan entwickelt werden.

Aufgabe:

  • Analyse der Umsatzgenerierungsfähigkeiten von Ersa Nord Amerika und des Head-quarters in Deutschland in den Bereichen: Vertrieb, Marketing, Strategie und Planung, Management und Mitarbeiter, Produkte und Services, Technologie und Prozesse.
  • Umsatzrisikobewertung (Analyse der Umsatzentwicklung der letzten drei Jahre)
  • Skill und Kompetenz Assessment der Vertriebsmitarbeiter
  • Erstellung eines Umsatzperformance Plans für das Nord Amerika Geschäft.

Ergebnisse:

Das Projekt wurde kompetent, zeitgerecht und im Kostenrahmen auf Basis der RPM Methode umgesetzt. Die Umsatzdiagnostik und Umsatzrisikobewertung zeigte für das Amerikageschäft viele Verbesserungspotentiale. Die Ergebnisse des Skill und Kompetenz – Assessments wurden mit den beteiligten Personen persönlich besprochen und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Ein entsprechendes Trainingskonzept und -angebot wurde Ersa Nordamerika übermittelt.

Der Umsatzperformance Plan wurde in einem zweitägigen intensiven Workshop mit dem Management von Ersa Nordamerika und Ersa GmbH Handtools HQ in Wertheim erarbeitet. Trotz einer sehr ambitionierten und straffen Agenda für diese zwei Tage, wurden alle Punkte abgearbeitet, die Kommunikation zwischen den Beteiligten erheblich verbessert und ein sehr guter Umsatzperformance Plan wurde erstellt.

Das Feedback der Teilnehmer am Workshop war grundsätzlich sehr positiv.

zurück